Jüdisches Leben allgemein
Von 1400 bis 1700
Von 1700 bis 1900
Zeit des Ersten Weltkriegs
Von 1919 bis 1930
Von 1930 bis 1945
Statistiken
Familie Rosenfeld
Manfred Rosenfeld
Hedwig Rosenfeld
Sophie und Max Rosenfeld
Familie Stein
David Stein
Sigfried Stein
Adolf und Samuel Stein
Albert Stein
Mina Stein
Berthold Stein
Max Stein
Crailsheim und das Erinnern an die NS-Zeit
Synagoge
Stolpersteine
Jüdischer Friedhof
Unsere Umfrage
Diashow Stolpersteine, Friedhof und Synagoge
Diashow Orginalquellen
Home
Quellenverzeichnis

Sigfried Stein

Sigfried Stein wurde am 24. April 1903 in der Wilhelmstraße 31 in Crailsheim geboren. Er war Glaubensjude und es ist nicht bekannt, ob er irgendwann eine Konversion zum Christentum hatte. Sigfried Stein war praktizierender Kaufmann. Am 25 Juni 1931 heiratete er in Creglingen Erna Stein (geb. Sinsheimer). Sie war ebenso wie er eine Glaubensjüdin. Sie hatten keine Kinder zusammen. 1937 zogen Sigfried und seine Frau nach Stuttgart. Am 25. Januar 1939 wanderte Sigfried nach Havanna (Kuba) aus. Es ist nicht bekannt, ob er deportiert wurde oder er freiwillig ausgewandert ist. Man geht davon aus, dass seine Emigration freiwillig geschah. Aber ihn ist nicht bekannt ob er ein Teilnehmer des ersten Weltkriegs, Mitglied in Vereinen oder Mitglied einer Partei war. Des Weiteren ebenso wenig ist bekannt, ob er nach 1933 eine Polizeistrafe aufgrund der Judengesetzgebung der Nationalsozialistischen Politik erhielt, noch ob er in einem Konzentrationslager einsah.