Jüdisches Leben allgemein
Von 1400 bis 1700
Von 1700 bis 1900
Zeit des Ersten Weltkriegs
Von 1919 bis 1930
Von 1930 bis 1945
Statistiken
Familie Rosenfeld
Manfred Rosenfeld
Hedwig Rosenfeld
Sophie und Max Rosenfeld
Familie Stein
David Stein
Sigfried Stein
Adolf und Samuel Stein
Albert Stein
Mina Stein
Berthold Stein
Max Stein
Crailsheim und das Erinnern an die NS-Zeit
Synagoge
Stolpersteine
Jüdischer Friedhof
Unsere Umfrage
Diashow Stolpersteine, Friedhof und Synagoge
Diashow Orginalquellen
Home
Quellenverzeichnis

Friedhof

Direkt hinter unserer Schule liegt der Jüdische Friedhof Crailsheims, in der Beuerlbacher Str. 53. Der Friedhof wurde im Jahre 1841 angelegt. Auf dem Friedhof befinden sich insgesamt 413 Grabsteine und 3 Grabplatten. Die Grabsteine sind meistens nach Osten ausgerichtet, der Tote soll Richtung Jerusalem blicken (Die Gebete in der Synagoge und zuhause werden auch in dieser Richtung ausgeführt). Auf vielen Grabsteinen gibt es einige Schriftzüge auf Hebräisch. Juden nennen ihren Friedhof: Bet Hahayim (Haus des ewigen Lebens) oder Bet Olam (Ewiges Haus). Das Wort "Friedhof" gibt es im Jüdischen so nicht.